Nackthafer aus dem Naturpark

Nackthafer aus dem wildartenfreundlichen Anbau des Lämmerhofes

Nackthafer wird gern als Keimgetreide und für Frischkornbrei verwendet. Nackthafer schmeckt kräftig und leicht bitter.

Der Unterschied von Nackthafer und Hafer liegt im Spelz. Bei Nackthafer ist der Spelz nicht verwachsen. Er muss nicht geschält und nicht gedarrt werden. Da einige Spelzen dann doch angewachsen sind und das Korn einen sogenannten Bart hat, ist der Nackthafer für den Lämmerhof aufwändig zu reinigen. Nackthafer durchläuft daher dreimal den Reinigungsvorgang in der Getreidereinigungsanlage. Der Bart wird abgerieben und im Windsichter herausgesogen.

 

Der Lämmerhof

Landwirtschaft und Natur im Miteinander, diese Vision wird seit 1990 erfolgreich umgesetzt. Detlef Hack kombiniert auf dem Lämmerhof ökologischen Landbau mit viel Lebensraum für wildlebende Arten im Grünland genauso wie auf dem Acker und in zahlreichen Biotopen. Besonders anmutend ist das Hellmoor mit den Übernachtungen der großen Kranichtrupps und den vielen Tümpel mit den laut quakenden Laubfröschen. Die Wege erkennt jeder Besucher an den ewiglangen Hecken mit den melodisch singenden Nachtigallen, Gelbspöttern oder Grasmücken. Die Grünlandflächen sind besonders wild und dienen dem Naturschutz. In den weitläufigen Arealen ziehen die Rinderherden frei umher, um die Flächen für Amphibien, Insekten und diversen Brutvögeln attraktiv zu halten. Die Erzeugung wertvoller ökologischer Nahrungsmittel wird hier in wunderbarer Weise mit dem Schutz der heimischen Natur verbunden.laemmerhof-wfa-logo

Die Natur steht auf dem Hof stets im Mittelpunkt. Diese Harmonie steckt auch in Form von Vitalität und Geschmack in den Produkten des Lämmerhofes.


Mehrwerte

Regional ist 1. Wahl

Das Getreide, dass der Lämmerhof anbietet, stammt von Demeter- und Bioland-Betrieben aus den Regionen Holstein und Mecklenburg

 

 

Mitglied in einem Öko Verband

Der Lämmerhof ist anerkannter Demeter-Betrieb. Er wirtschaftet seit 1989 ökologisch und führt einen Bioland-Vertrag für Verarbeitung und Handel.

 

Artenschutz

Der Lämmerhof ist mehrfach ausgezeichnet für sein vorbildliches Engagement von Naturschutz in der Landwirtschaft.

 

 Zurück zu Getreide